ÜBER UNS

 
Wir bieten unseren Mitgliedern eine musikalische und gemeinschaftliche Plattform und konzertieren zweimal jährlich – im Januar und im Juni – in der Aula Cher Sarnen.

In Obwalden sind wir fester Bestandteil der kulturellen Vielfalt.

Das Spielen und Präsentieren von Originalwerken und anspruchsvoller Blasmusik sind unsere Leidenschaft. Und das tun wir mir mit viel Freude und Gespür für die Musik.

BESETZUNG WINTERKONZERT 2020



Dirigent
Sandro Blank

Piccolo/Flöte
Karin Halter
Monika Abächerli
Linda Schumacher
Jolanda Poredos
Svenja Britschgi
Esther Kirch
Urs Dillier

Oboe
Catarina Castro
Nadia Lischer

Englischhorn
Nicole Murer

Fagott
Silvan Scheuber
Janina Surek
Lucia Imfeld

Kontrafagott
Jenny Choulat

Es-Klarinette
Silvia Riebli

Klarinette
Nicola Katz (Konzertmeister)
Urs Wallimann
Claudio Grechi
Andrea von Bergen
Sara Molin
Carola Schumacher
Désirée Weber
Simone Straumann
Luigi Vigano
Nadja Odermatt
Andrea Kaufmann
Matthias Furrer
Barbara Stocker
Harald Rohrer
Christina Hammerich
Emanuel Ruckstuhl
Barbara Burri

Bassklarinette
Silvio Garovi
Heini Portmann

Kontrabassklarinette
Valentina Strucelj

Altsaxophon
Alain Dobler
Ruedi Gasser

Tenorsaxophon
Sabine Müller

Baritonsaxophon
Simon Theiler

Trompete
Norbert Kiser
Guido Weber
Gabriela Thuner
Mauro Moser
Jana Zumstein
Ruedi Abächerli
Roland Imfeld
Helen Bucher

Flügelhorn
Barbara Wyttenbach
Rebekka Jung

Horn
Florian Abächerli
Anita Surek
Walter Dillier
Claudio Lehmann
André Marquês
Arthur Reinhard
Paul Dillier
Beda Dillier
Mona Dillier

Posaune
Michael Schönbächler
Remo Abächerli
Mani Disler
Ueli Schwob
Dominik Imfeld
Ines Dubach

Bassposaune
Miranda Comeaux

Euphonium
Remo Freiburghaus
Leon Walschot
Ruedi Müller
Esat Bozkurt

Tuba
Christian Aeschlimann
Primus Camenzind
Erwin Läubli
Cajus Läubli

Violoncello
Jonas Vischi
Annika Dobler

Kontrabass
Melda Umur

Harfe
Anne-Martine Hofstetter

Klavier
Gaby Keller

Percussion
Hans Patrick Surek
Michael Berchtold
Mario Weber
Urs Kaufmann
Sabrina Giezendanner
Marcel Vogler

BESETZUNG WINTERKONZERT 2020



Dirigent
Sandro Blank

Piccolo/Flöte
Karin Halter
Monika Abächerli
Linda Schumacher
Jolanda Poredos
Svenja Britschgi
Esther Kirch
Urs Dillier

Oboe
Catarina Castro
Nadia Lischer

Englischhorn
Nicole Murer

Fagott
Silvan Scheuber
Janina Surek
Lucia Imfeld

Kontrafagott
Jenny Choulat

Es-Klarinette
Silvia Riebli

Klarinette
Nicola Katz (Konzertmeister)
Urs Wallimann
Claudio Grechi
Andrea von Bergen
Sara Molin
Carola Schumacher
Désirée Weber
Simone Straumann
Luigi Vigano
Nadja Odermatt
Andrea Kaufmann
Matthias Furrer
Barbara Stocker
Harald Rohrer
Christina Hammerich
Emanuel Ruckstuhl
Barbara Burri

Bassklarinette
Silvio Garovi
Heini Portmann

Kontrabassklarinette
Valentina Strucelj

Altsaxophon
Alain Dobler
Ruedi Gasser

Tenorsaxophon
Sabine Müller

Baritonsaxophon
Simon Theiler

Trompete
Norbert Kiser
Guido Weber
Gabriela Thuner
Mauro Moser
Jana Zumstein
Ruedi Abächerli
Roland Imfeld
Helen Bucher

Flügelhorn
Barbara Wyttenbach
Rebekka Jung

Horn
Florian Abächerli
Anita Surek
Walter Dillier
Claudio Lehmann
André Marquês
Arthur Reinhard
Paul Dillier
Beda Dillier
Mona Dillier

Posaune
Michael Schönbächler
Remo Abächerli
Mani Disler
Ueli Schwob
Dominik Imfeld
Ines Dubach

Bassposaune
Miranda Comeaux

Euphonium
Remo Freiburghaus
Leon Walschot
Ruedi Müller
Esat Bozkurt

Tuba
Christian Aeschlimann
Primus Camenzind
Erwin Läubli
Cajus Läubli

Violoncello
Jonas Vischi
Annika Dobler

Kontrabass
Melda Umur

Harfe
Anne-Martine Hofstetter

Klavier
Gaby Keller

Percussion
Hans Patrick Surek
Michael Berchtold
Mario Weber
Urs Kaufmann
Sabrina Giezendanner
Marcel Vogler

 

BESETZUNG WINTERKONZERT 2020



Dirigent
Sandro Blank

Piccolo/Flöte
Karin Halter
Monika Abächerli
Linda Schumacher
Jolanda Poredos
Svenja Britschgi
Esther Kirch
Urs Dillier

Oboe
Catarina Castro
Nadia Lischer

Englischhorn
Nicole Murer

Fagott
Silvan Scheuber
Janina Surek
Lucia Imfeld

Kontrafagott
Jenny Choulat

Klarinette
Nicola Katz (Konzertmeister)
Urs Wallimann
Claudio Grechi
Andrea von Bergen
Sara Molin
Carola Schumacher
Désirée Weber
Simone Straumann
Luigi Vigano
Nadja Odermatt
Andrea Kaufmann
Matthias Furrer
Barbara Stocker
Harald Rohrer
Christina Hammerich
Emanuel Ruckstuhl
Barbara Burri

Bassklarinette
Silvio Garovi
Heini Portmann

Kontrabassklarinette
Valentina Strucelj

Es-Klarinette
Silvia Riebli

Altsaxophon
Alain Dobler
Ruedi Gasser

Tenorsaxophon
Sabine Müller

Baritonsaxophon
Simon Theiler

Trompete
Norbert Kiser
Guido Weber
Gabriela Thuner
Mauro Moser
Jana Zumstein
Ruedi Abächerli
Roland Imfeld
Helen Bucher

Flügelhorn
Barbara Wyttenbach
Rebekka Jung

Horn
Florian Abächerli
Anita Surek
Walter Dillier
Claudio Lehmann
André Marquês
Arthur Reinhard
Paul Dillier
Beda Dillier
Mona Dillier

Posaune
Michael Schönbächler
Remo Abächerli
Mani Disler
Ueli Schwob
Dominik Imfeld
Ines Dubach

Bassposaune
Miranda Comeaux

Euphonium
Remo Freiburghaus
Leon Walschot
Ruedi Müller
Esat Bozkurt

Tuba
Christian Aeschlimann
Primus Camenzind
Erwin Läubli
Cajus Läubli

Violoncello
Jonas Vischi
Annika Dobler

Kontrabass
Melda Umur

Harfe
Anne-Martine Hofstetter

Klavier
Gaby Keller

Percussion
Hans Patrick Surek
Michael Berchtold
Mario Weber
Urs Kaufmann
Sabrina Giezendanner
Marcel Vogler

UNSERE GESCHICHTE

 

2018

Sandro Blank


Aufbruch in eine neue Ära – Wir wählen Sandro Blank zum 
Dirigenten

2018

2001

Neue alte Fahne


Nach 35 Jahren ersetzen wir unsere Fahne. «Die Feldmusikanten empfinden die Gestaltung und die Symbolik ihres Banners als zeitlos schön, als untrennbar mit ihrer eigenen Geschichte verbunden und gerade deshalb als nach wie vor modern». Die Schwestern des Frauenklosters St. Andreas in Sarnen fertigen deshalb eine exakte Kopie der alten Fahne an.

1998

Rolf Schumacher


Rolf Schumacher wird uns für die kommenden 18 Jahre prägen.

1998

1993

Francesco Cesarini


Der Maestro aus dem Tessin – mit viel Temperament und etwas Italianità.

1991

Isabelle Ruf-Weber 


Damals erwähnenswert, heute selbstverständlich – eine Frau dirigiert einen Höchstklassverein.

1991

1991

Gewinn der Höchstklasse und neue Uniform 


Am eidgenössischen Musikfest in Lugano gewinnen wir in der Höchstklasse. Ein weiterer musikalischer 
Meilenstein ist erreicht.


Wir kleiden uns neu ein und erhalten eine Parade- und eine Konzertuniform. Unsere rote 
Paradeuniform setzt Akzente und läutet einen neuen Trend ein.

1989

Feldmusik goes Schallplatte


«Die Feldmusik Sarnen spielt amerikanische, russische und französische Musik für Blasorchester». Produziert von EX LIBRIS für den Schweizer Markt. Ab diesem Zeitpunkt gibt es Tonaufnahme von praktisch allen Konzerten auf Audio-Kassetten und aktuell auf CD.

1989

1973

Angekommen um zu bleiben


Wir erreichen nach langen Jahren der musikalischen Entwicklung die Höchstklasse. Am Aargauer Musikfest in Reinach erreichen wir den 1. Rang in der Höchstklasse.

1968

Josef Gnos


Joseph Gnos wird – erst 23-jährig – neuer Dirigent. Diese Wahl stellt die Weichen in eine musikalisch höchst erfolgreiche Zukunft.

1968

1966

Unsere aktuelle Fahne wird getauft


Wir erhalten unser aktuelles Fahnendesign. Entworfen von Schwester Judith Ruckstuhl und gewoben im Frauenkloster St. Andreas in Sarnen. Unsere Fahne war ihrer Zeit um Jahre voraus und ist inzwischen zu einem unserer wichtigsten Erkennungsmerkmale geworden.

1932

Die Feldmusik erhält ihre erste Uniform

1932

1920

Aufzug zur Landsgemeinde


Die «Harmoniemusik Sarnen» in den frühen 1920-Jahren beim Aufzug zum Landenberg anlässlich einer Landsgemeinde. Die Landsgemeinde war bis zu ihrer Abschaffung 1998 eines der Highlights des Vereinsjahres – vor allem der gesellige Teil nach dem politischen Pflichtprogramm.

1798

18. Jahrhundert – die Sarner Musikanten

In einem Dokument von 1798 werden im Zusammenhang mit dem Einmarsch der Franzosen in Obwalden die Sarner Musikanten erwähnt. Sie hätten sich beim Aufstellen eines Freiheitsbaumes in Sarnen «sich selbst angetragen und ein algemeine Freud herrschet».

1798

FELDMUSIK SARNEN    POSTFACH 1219    CH-6061 SARNEN    INFO@FELDMUSIK.CH